Der Verband Aargauer Muslime feiert 10-jähriges Jubiläum.

 

Am Sonntag, 14.9.2014 fand in Wettingen die Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen des VAM - Verband Aargauer Muslime statt. 


Hochkarätige Ehrengäste wie Landammann Roland Brogli, National- und Gemeinderätin von Wettingen Yvonne Feri, Vertreter aller drei Landeskirchen im Aargau sowie Ursy Weill von der Israelitischen Kultusgemeinde Baden wurden vom VAM-Präsidenten Dr. Halit Duran empfangen und begrüsst. Ihre Grussbotschaften waren sehr berührend und zollten dem VAM gebührenden Dank für die geleistete Integrationsarbeit in den vergangenen zehn Jahren. Halit Duran war es ein grosses Anliegen, den Anwesenden das Festmotto „Herzlichkeit verbindet“ zu erläutern.


Roland Brogli erwähnte in seiner Rede, dass der Kanton Aargau durch die Harmonisierung aller Aargauer Bezirke zum Brückenbauer wurde. Auch der VAM solle stolz auf seine Brückenbauerfunktion sein. Der VAM unterstütze neue muslimische Einwohner im Aargau bei ihrer Integration und suche gleichzeitig den Dialog und die Zusammenarbeit, um dadurch das gegenseitige Vertrauen zu fördern.


Zum Abschluss des Vormittagsprogrammes wurde Stefan Blumer, Pfarrer der Reformierten Kirche Baden, der VAM-Integrationspreis überreicht. Seine überwältigende Freude und die Worte, die er in seiner Dankesrede wählte, berührten alle Gäste.
Dazwischen wurden die Gäste vom südinonesischen Kinderchor entzückt. Durch den ganzen Tag begleitete und moderierte die Poetry Slam-Künstlerin Fatima Moumouni mit viel Schwung und Pepp. Sie trug uns einige ihrer Texte vor die uns zum Nachdenken, Schmunzeln und zum lachen brachte.
Für die Kinder gab es am Nachmittag ein vielfältiges Programm mit Spielen, einem Ballonwettbewerb und diversen Prämierungen wie z.B. zum Filmwettbewerb für Jugendliche oder den Quranrezitationswettbewerb der Kinder.


Es war ein wunderschönes Fest mit vielen Gästen aus verschiedenen Nationalitäten und Kulturen. Es zeigte sich, dass das friedliche Zusammenleben für die Aargauer Muslime sehr wichtig ist. Durch ihre Teilnahme und Grussbotschaften unterstützten die hohen Gäste den VAM kräftig.