Bild VAM Prävention 2017 02 25

Inhalt

Fälle von Diskriminierung in Bezug auf die religiöse oder kulturelle Zugehörigkeit beschäftigen muslimische Organisationen wie die zuständigen Behörden und Beratungsstellen gleichermassen. Was unter Diskriminierung verstanden wird und wo die Grenze zwischen einer kritischen Sicht auf den Islam und der Diskriminierung von Personen aufgrund ihrer religiösen Zugehörigkeit liegt, bedarf einer fachlichen Abklärung. Im Blick auf Fälle von Diskriminierung sind gemeinsam mit kommunalen und kantonalen Fachstellen Handlungsstrategien zu erarbeiten. Der Workshop widmet sich deshalb in erster Linie der Frage, welche Handlungsmöglichkeiten bestehen und welche Rolle muslimische Organisationen wahrnehmen können.

 

Referenten

– Doris Angst, Menschenrechtsexpertin und Spezialistin für Diskriminierungsschutz auf nationaler und internationaler Ebene, Dozentin und Beauftragte des Europarats

– Jonathan Schoppig, Spezialist für Präventionsprojekte gegen Diskriminierung, Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund (SIG)

 

Ort und Datum

Dzemat der islamischen Gemeinschaft Bosniens ZH, Grabenstrasse 7, 8952 Schlieren

Mittwoch, 27.9.2017 - 18.00-22.00

 

Teilnahme

Kostenfrei und nur mit Einschreibung möglich.

 

Kontaktpersonen

Andrea Lang – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Muris Begovic – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Infos: Siehe Flyer. (Achtung: Im Flyer ist Jahreszahl nicht richtig, es sollte natürlich 2017 sein)