Der VAM setzt sich ein für ein friedliches Zusammenleben und stellt sich dezidiert gegen Gewalt und Terror jeglicher Form.

 

Am 12. März 2005 veranstaltete der VAM eine Friedenskundgebung auf dem Unteren Bahnhofplatz in Baden. Dabei wurde unter anderem die folgende Resolution durch alle anwesenden Musliminnen und Muslime verabschiedet.

Die Anwesenden:

  • lehnen Terror und Gewalt jeglicher Form ab,
  • erinnern alle Schweizer Bürgerinnen und Bürger daran, dass die in der Schweiz lebenden Musliminnen und Muslime friedliebend sind und sich nichts mehr wünschen, als mit Gott, sich und ihrer Umwelt in Frieden und Eintracht zu leben,
  • bezeugen, sich für ein friedliches und verständnisvolles Zusammenleben aller Religionen und Kulturen einzusetzen,
  • bekräftigen, Recht, Gesetz und Ordnung in der Schweiz zu respektieren und zu vertreten,
  • bezeugen, dass sie keine gewaltbereiten Leute in ihrer Umgebung dulden,
  • bitten Politiker, Behörden und Medienschaffende, sich für den  Religionsfrieden in der Schweiz einzusetzen.

 

Der Resolutionstext kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden: VAM-Resolution vom 12. März 2005

L
esen Sie dazu auch den kipa-Artikel zu einem Interview, das der VAM-Präsident Halit Duran am 10. Februar 2006 mit Radio DRS1 geführt hat.


 VAM ist Mitglied bei

logo fids

Föderation Islamischer Dachverbände Schweiz

Gebetszeiten Aarau